1.FC Kaiserslautern lässt Punkte liegen

Der 1.FC Kaiserslautern ist am 11.Spieltag der 2.Bundesliga nicht über ein 2:2 Unentschieden gegen den Karlsruher SC hinausgekommen. Die Pfälzer waren zwar von Beginn an drückend überlegen und gingen auch absolut verdient in der 20. Spielminute durch Simunek in Führung, allerdings ließen die Roten Teufel anschließend zu viele gute Chancen liegen und der KSC kam 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff zum überraschenden Ausgleich. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Lautern überlegen, doch es dauerte bis zur 62. Spielminute, bis der eingewechselte Willi Orban, nach Gestocher im Strafraum, den Ball über die Torlinie drückte. Doch kurze Zeit später, in Minute 74, war es die zweite Chance der Badener die zum 2:2 Ausgleich führte. Van der Biezen zwar knapp im Abseits aber das Tor zählt.
Fazit: Kaiserslautern mit 28:4 Torschüssen, aber am Ende nur mit einem Punkt. (beh)