100 000 Euro für Mannheimer Diabetes-Forscher

Mannheim (dpa/lsw) – Der Mannheimer Wissenschaftler Hans-Peter Hammes erhält 100 000 Euro für seine Diabetes-Forschungen. Gefördert werde der Mediziner von der Europäischen Stiftung zum Studium des Diabetes, teilt die Universität Mannheim mit. Mit Hilfe des Geldes soll Hammes in den kommenden zwei Jahren erforschen, wie sich die diabetische Augenkrankheit verhindern lässt. Das Augenleiden wird durch die Blutzuckerkrankheit ausgelöst und kann zur Erblindung führen. Weltweit leben nach Schätzungen mehr als 250 Millionen Diabetiker. In Deutschland sind nach Angaben der Deutschen Diabetes Gesellschaft rund sechs Millionen Menschen betroffen.