1899 Hoffenheim: Grahl verdrängt Casteels

Jens Grahl steht auch im Spiel gegen Eintracht Frankfurt im Tor der TSG Hoffenheim.

Wie Trainer Markus Gisdol heute sagte, habe Grahl im DFB-Pokalspiel gegen Schalke 04 einen positiven Eindruck hinterlassen. Der 25jährige war bislang die Nummer zwei hinter Koen Casteels.

Diese Entscheidung gelte zunächst für das Spiel gegen die Eintracht. Alles Weitere würde kommende Woche entschieden, erklärte Gisdol. Der Coach hatte zuvor  seine Entscheidung den beiden Torhütern in einem Sechs-Augen-Gespräch mitgeteilt. (wg)