1899 Hoffenheim schiebt sich auf Relegationsplatz

Die TSG 1899 Hoffenheim hat das „Unmögliche“ möglich gemacht und beim Champions-League Finalisten Borussia Dortmund mit 2:1 gewonnen. Dabei musste Hoffenheim schnell einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen. Die Kraichgauer taten sich über die komplette Spieldauer schwer. Die einzige nennenswerte Chance hatte Salihovic kurz vor dem Halbzeitpfiff. Auch den Start in den zweiten Durchgang gestaltete 1899 schleppend; bis zur 76. Spielminute. Kevin Volland nahm die Berührung von Mats Hummels dankend an und Salihovic verwandelte den daraus resultierenden Elfmeter sicher. 1:1. In der 81. Minute der nächste Aufreger: Schipplock läuft frei auf Weidenfeller zu, legt den Ball vorbei und wird vom BVB-Schlussmann von den Beinen geholt. Rot für Weidenfeller, Elfmeter Nummer zwei für Hoffenheim. Wieder Salihovic und wieder das Tor. In diesem Moment schiebt sich Hoffenheim auf den Relegationsplatz, da Düsseldorf zeitgleich gegen Hannover mit 3:0 verliert. Einen Aufreger gab es noch in der Nachspielzeit, als Schmelzer den 2:2 Ausgleich erzielte, der Schiedrichter den Treffer aufgrund einer Abseitsstellung von Lewandowski allerdings nicht gab.

Durch den 2:1 Sieg der Hoffenheimer in Dortmund, dem Sieg der Augsburger in Fürth und der Niederlage der Düsseldorfer in Hannover darf Hoffenheim am Donnerstag, 23.Mai, und am Montag, 27. Mai, in den Relegationsspielen gegen den 1.FC Kaiserslautern antreten. Augsburg hält als Tabellen-15. die Liga und Düsseldorf steigt in die Zweite Bundesliga ab.

Die Zusammenfassung der Relegationsspiele 1899 Hoffenheim vs 1.FC Kaiserslautern gibt es jeweils am Tag nach dem Spiel um 18 Uhr in RNF Life.