1899 Hoffenheim: Urteil zum Phantomtor akzeptiert

Der Fußball-Bundesligist wird keinen Einspruch gegen die Entscheidung des DFB-Schiedsgerichts einlegen. Die Geschäftsführung der TSG wollte sich in einer, wie es heißt, ganz offenbar aussichtslosen Sache nicht verrennen.
Unterdessen hat Phantomtor-Schütze Stefan Kießling das Spießrutenlaufen satt: wegen heftiger Anfeindungen schloß er  Stürmer von Bayer Leverkusen seine Facebook-Seite.