1899: Kölns Geschäftsführer bittet um fairen Umgang mit Dietmar Hopp

Vor dem Bundesligaspiel des 1. FC Köln gegen 1899 Hoffenheim am Sonntag bittet FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle die Fans um einen fairen Umgang mit Dietmar Hopp. Der Mäzen des Hoffenheimer Clubs war im Heimspiel der Kölner im vergangenen April auf Plakaten massiv beleidigt worden und wurde auch am vergangenen Wochenende von Anhängern aus Mönchengladbach auf Spruchbändern verunglimpft. „Lassen Sie uns gemeinsam das RheinEnergieStadion zum viel zitierten Hexenkessel machen. Und zwar am liebsten, ohne sich mit Spruchbändern und Parolen am Gegner – namentlich: Dietmar Hopp – abzuarbeiten. Sondern mit Vollgas fürs eigene Team“, wird Wehrle im Vereinsmagazin
„GeißbockEcho“ zitiert. (dpa)