1899: Niklas Süle verlängert vorzeitig

„Die TSG Hoffenheim hat den Vetrag mit Niklas Süle vorzeitig um zwei Jahre bis 2019 verlängert. „Dass Niklas sportlich ein echtes Juwel ist, hat er bereits unter Beweis gestellt. In den vergangen Monaten hat er darüber hinaus bewiesen, welch großartige Mentalität der Junge mit seinen 19 Jahren schon besitzt“, kommentiert Sportdirektor Rosen die Vertragsverlängerung.

Dabei hat der 19jährige bereits schwere Verletzungen hinter sich, die schlimmste datiert vom 12. Dezember 2014: Da zog sich Süle im Spiel gegen Eintracht Frankfurt einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu. Seitdem arbeitete sich der seit Januar 2010 (U15) für die TSG 1899 Hoffenheim spielende Defensivmann mit großer Beharrlichkeit und Konsequenz zurück in den Bundesliga-Kader. Auch deshalb ist Süle für Alexander Rosen „schon in jungen Jahren ein Vorbild an Einstellung, Auftreten und Loyalität“. Nicht umsonst habe er „einen festen Platz im Herzen der Fans“. „Diese Einschätzung ehrt mich natürlich“, sagt Niklas Süle, für den dies „eine Verpflichtung ist, weiterhin hart an mir zu arbeiten, um mich kontinuierlich zu entwickeln.“ Auch Trainer Markus Gisdol ist beeindruckt davon, „wie Niklas diesen Rückschlag weggesteckt hat, welchen Optimismus er stets ausstrahlte und wie stark er zurück gekommen ist“. Das sei in diesem Alter „alles andere als selbstverständlich“.

Niklas Süle absolvierte bislang 42 Bundesliga-Spiele für die TSG in denen er fünf Treffer markierte. Im Pokal war bei fünf Einsätzen einmal erfolgreich. Für die U-Auswahlteams des Deutschen Fußball-Bundes (U16 bis U21) stand Süle insgesamt 32 Mal auf dem Platz. (wg)