A6: Schwerer LKW-Unfall

Am frühen Morgen kam es auf der A6 erneut zu einem schweren Unfall. Auf Höhe der Anschlussstelle Schwetzingen / Hockenheim verlor ein 44 Jähriger LKW-Fahrer nach Polizeiangaben kurz das Bewusstsein und fuhr daraufhin gegen ein Auto und die Mittelleitplanke. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Sein Beifahrer und der Autofahrer wurden leicht verletzt. Die Autobahn war bis ca. 9 Uhr gesperrt. Wie es heißt, staute es sich durch Gaffer auch auf der Gegenfahrbahn. Ein 68 Jähriger übersah offenbar das Ende des Staus und fuhr auf. Dabei entstand 15.000 Euro Schaden. (asc)