Adler-Eisbären: Herr Plachta, Ihr Auftritt!

Ein überragender Matthias Plachta hat die Adler Mannheim zum Auftakt des Playoff-Viertelfinals in der Deutschen Eishockey Liga im Alleingang zum Sieg gegen die Eisbären Berlin geschossen. Der 25 Jahre alte Stürmer schoss beim 4:3 (0:1, 2:0, 1:2, 1:0) am Dienstagabend alle vier (!) Tore für den Meisterschaftsfavoriten. Dabei gelang Plachta der Ausgleich in der regulären Spielzeit erst dreieinhalb Sekunden vor dem Ende. Nur 20 Sekunden nach Wiederanpfiff schoss der frühere Nordamerika-Profi in der Overtime dann das entscheidende Tor zum ersten Sieg in der „Best-of-seven“-Serie.

„Wir haben nie aufgegeben“, sagte der Matchwinner und fügte im Hinblick auf seinen Ausgleich zum 3:3 hinzu: „Augen zu und durch die Beine – manchmal ist auch einfach ein bisschen Glück dabei.“ Für die im Vergleich zur enttäuschenden Vorrunde starken Berliner trafen Jamie MacQueen (2. Minute), Charles Linglet (44.) und Julian Talbot (51.). Das nächste Spiel in der „Best-of-seven“-Serie findet am Freitag in Berlin statt. Zum Weiterkommen sind vier Siege notwendig.

RNF berichtet von allen Playoff-Spielen der Adler jeweils am Folgetag. In Sport Extra fassen die Kollegen Norbert Lang, Jens Breith und Karl-Heinz Hedvizak die Höhepunkte der Partien zusammen. Dazu gibt es ausführliche Interviews. Erstausstrahlung immer um 16.30 Uhr. (dpa/wg)