Adler: Der erste Sieg nach acht Niederlagen

Die Adler können doch noch gewinnen: Mit 3:2 ( 0:0, 1:1, 2:1) siegte der amtierende Deutsche Eishockey-Meister nach wochenlangem Sturzflug am Freitagabend gegen die Düsseldorfer EG. In einem nicht wirklich schön anzusehenden Spiel vor ausverkauften Rängen in der SAP Arena gehen die Gäste aus dem Rheinland im zweiten Drittel bei doppelter Überzahl in der 32. Minute in Führung – Eduard Lewandowski trifft. Die Adler schlagen aber zeitnah zurück: Christoph Ullmann gleicht in einfacher Überzahl in der 37. Minute aus. Im Schlussdrittel legt die DEG erneut vor:  Bowmann erzielt das 2:2 für die Gäste in der 48. Minute. Doch wieder haben die Adler, die im Gegensatz zum katastrophalen Auftritt am Mittwoch in Ingolstadt mit Moral und Engagement spielen, eine Antwort parat: Jon Rheault gleicht in der 56. Minute aus. Den umjubelten Siegtreffer erzielt Verteidiger Sinan Akdag in der 58. Minute – die Adler erringen den ersten Sieg unter Trainer Craig Woodcroft und schöpfen wieder Hoffnung im Kampf um die Qualifikation für die Pre-Playoffs. (wg)