Adler: „Endras-Festspiel“ in Wolfsburg

Die Adler Mannheim sind erfolgreich ins Wochenende gestartet: Dank eines überragenden Dennis Endras im Tor entführten sie drei Punkte aus Wolfsburg. Danny Richmond erzielte den einzigen Treffer des Spiels. Torlos kamen die Mannschaften aus dem ersten  – durchaus sehenswerten – Drittel. In das zweite Drittel starteten die Adler engagierter, nur die Abschlüsse ließen auf sich warten. Nach einem tollen Solo hatte Wolf die Führung auf dem Schläger, schoss aber knapp am rechten Pfosten vorbei (25.). Fast aus dem Nichts besorgte Danny Richmond dann aber doch die Mannheimer Führung (31.). Ab da war es das Spiel des Dennis Endras gegen die Grizzlys: Mark Voakes (31.), Christoph Höhenleitner (33.), Fabio Pfohl und Seifert (beide 38.), Tyler Haskins (39.) und Voakes (40.) – Wolfsburg verzweifelte an Mannheims Nummer 44 zwischen den Pfosten.

Im Schlussabschnitt ging das Duell Endras gegen Wolfsburg nahtlos weiter. Mannheims Keeper vereitelte weiterhin zahlreiche Wolfsburer Möglichkeiten, dann kam auf Seiten der Gäste auch noch Glück hinzu, als Lubor Dibelka am Aluminium scheiterte (52.). Höhepunkt des „Endras-Festspiels“:  Wolfsburgs Toptorjäger Sebastian Furchner bieten sich zwei Möglichkeiten zum Ausgleich (56. & 60.), doch auch er schafft es nicht, den Shutout für Endras zu verhindern. Am Sonntag empfangen die Adler die Schwaben aus Augsburg. (wg)