Adler: Maginot bleibt – Metropolit, Yip und Wagner müssen gehen

Verteidiger Kevin Maginot bleibt bis 2018 bei den Mannheimer Adlern. Das teilte der DEL-Klub rund vier Wochen vor dem Saisonstart mit. Kevin Maginot wurde in Mannheim geboren und durchlief den Nachwuchs der Adler. Der 21-Jährige verbrachte die Saison 2014/15 beim damaligen Kooperationspartner Heilbronn in der DEL2, in der vergangenen Saison lief er per Förderlizenz für Kassel auf und steuerte 16 Punkte in 66 Spielen zur Meisterschaft der Huskies bei.Die ausgelaufenen Verträge Steve Wagner, Glen Metropolit und Brandon Yip werden hingegen nicht verlängert. Steve Wagner wechselte im Sommer 2011 von den Wilkes-Barre/Scranton Penguins aus der AHL in die DEL. Der Verteidiger lief in der obersten deutschen Spielklasse 272 Mal für die Adler auf und erzielte dabei 19 Treffer und 64 Assists. Im Sommer 2014 schloss sich Glen Metropolit den Adlern an und brachte die Erfahrung von 437 NHL-Einsätzen mit. 107 DEL-Partien absolvierte der Spielmacher im blau-weiß-roten Dress und erzielte dabei 77 Punkte (18 Tore, 59 Assists). Brandon Yip stieß kurz vor den Playoffs der Saison 2014/15 zu den Adlern und avancierte mit seinem körperbetonten Spiel auf Anhieb zum Fanliebling. Der Flügelstürmer machte 67 DEL-Spiele für die Adler, in denen er elf Tore und elf Assists beisteuerte. Unterdessen befinden sich die Adler weiterhin in Gesprächen mit Jochen Hecht. Eine Entscheidung, ob der ehemalige NHL-Star seine Karriere fortsetzen wird, fällt in den nächsten Tagen. (Adler/mj)