Adler Mannheim: Philip Riefers und Brent Raedeke verpflichtet

Die Adler Mannheim haben sich für die kommende Saison 2015/16 die Dienste von Philip Riefers und Brent Raedeke gesichert. Der 25-jährige Riefers wechselt vom Ligakonkurrenten Augsburger Panther nach Mannheim und erhält einen Vertrag bis 2017. Raedeke, der zuletzt für die Iserlohn Roosters aktiv war, hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.
Riefers durchlief die Nachwuchsabteilung der Krefeld Pinguine und gab für die Seidenstädter im September 2008 sein DEL-Debüt. Nach drei Spielzeiten für seinen Heimatverein unterzeichnete der Rechtsschütze einen Vertrag bei den Kölner Haien, mit denen er zweimal Vizemeister wurde. Im Tausch mit Sebastian Uvira wechselte der Angreifer in der zurückliegenden Saison von Köln nach Augsburg, wo er in 30 Spielen fünf Tore markierte und zwei Assists lieferte. Insgesamt bestritt der 1,92 Meter große und 84 Kilogramm schwere Offensivakteur 350 DEL-Partien und kam dabei auf 60 Scorerpunkte.
Raedeke spielte in den vergangenen zwei Jahren beim Ligakonkurrenten Iserlohn Roosters. Der gebürtige Kanadier mit deutschem Pass brachte es in 118 Spielen auf 35 Tore und 48 Vorlagen und hatte damit großen Anteil am Iserlohner Aufschwung. Die starken Leistungen des Stürmers blieben auch bei Bundestrainer Pat Cortina nicht unbemerkt: Der 50-jährige Italo-Kanadier nominierte Raedeke für den WM-Vorbereitungskader der deutschen Nationalmannschaft. Seitdem hat er sieben Spiele für die DEB-Auswahl bestritten. Vor seinem Engagement im Sauerland stand der Linksschütze drei Jahre im Kader der Grand Rapids Griffins und konnte in 169 AHL-Spielen 43 Scorerpunkte sammeln. (Quelle Adler Mannheim)