Amtokraftwerk Philippsburg geräumt: Fehlender Kontakt zu Flugzeug

Das Atomkraftwerk Phillipsburg wurde Ende letzter Woche vorsorglich geräumt. Hintergrund war ein unterbrochener Funkkontakt zu einem Flugzeug im deutschen Luftraum. Wie heute bekannt wurde, wurde die Anlage für eine Stunde evakuiert. Von dem so genannten „Renegade“-Voralarm sollen deutschlandweit insgesamt sieben Atomkraftwerke betroffen gewesen sein. Bei diesem Alarm geht es um die Sicherheit von Atommeilern bei Flugzeugabstürzen. dpa/feh