ANALOG-ABSCHALTUNG

ACHTUNG KABELKUNDEN!

Ab 1. Juni 2017 gibt es nur noch digitales Kabelfernsehen!

Am 1.6.17 schaltet der Kabelnetzprovider Unitymedia in Baden-Württemberg und auch im südhessischen Kreis Bergstraße das analoge Kabelfernsehen ab. Betroffen sind alle direkten Kabelkunden von Unitymedia (vormals Kabel BW) sowie alle indirekten Kunden, die über ihre Hausverwaltung einen Vertrag mit Unitymedia abgeschlossen haben.

Wie stelle ich fest, ob ich analoges Fernsehen schaue?
Wenn Sie weniger als 25 Programme sehen oder ihr Röhrengerät direkt mit der Kabeldose verbunden ist, schauen sie noch analoges Fernsehen. Auch Flachfernseher, die vor 2010 erworben wurden, verfügen zumeist nur über ein analoges Empfangsteil.
In den Einstellungen zu meinem TV-Gerät kann ich ebenfalls überprüfen, ob ich noch analoge Sender empfange. Hier hilft ein Blick in die Bedienungsanleitung. Achten Sie auf das Zeichen "DVB-C" für digitales Kabel.

Was ist zu tun, um digitales Kabelfernsehen zu empfangen?
Der Kabelanschluss selbst ist schon digital. Röhrengeräte können ggf. mit einem digitalen Receiver von Unitymedia oder aus dem Fachhandel nachgerüstet werden. Achten Sie auf eine Scart-Anschlussmöglichkeit. Nachteil: Röhrengeräte können keine HD-Sender darstellen. Daher sollte über einen Gerätewechsel nachgedacht werden.
Moderne Flachfernseher verfügen eigentlich alle über digitale Kabeltuner. Damit sind nicht nur über 100 Sender frei empfangbar, sondern auch alle TV-Angebote, so auch das RNF, die ihr Programm in HD-Qualität anbieten.
Höhere Kosten sind übrigens mit der Analogabschaltung bei Unitymedia nicht verbunden.

 

Der digitale Kabelempfang hat viele Vorteile:

  • Mehr Senderangebote
  • Ein besserer Ton
  • Zusatzdienste wie z.B. einen elektronischen Programmführer
  • Und als Plus können zahlreiche Sender - so auch RNF - in HD-Qualität empfangen werden.

Gilt die Analogabschaltung auch in Rheinland-Pfalz?
Nein. In Rheinland-Pfalz ändert sich zunächst nichts. Dort ist RNF im Kabelnetz von Vodafone weiterhin analog, digital und seit dem, 1.4. auch in HD-Qualität empfangbar. RNF informiert seine Zuschauer rechtzeitig, sofern es im rheinland-pfälzischen Teil des Sendegebietes zu Veränderungen des Empfangs kommt.

Fragen zur Analogabschaltung und zum digitalen Kabelempfang beantworten auch die örtlichen Fachhändler.
Infos gibt es auch unter www.rnf.de (Stichwort Empfang) oder unter www.unitymedia.de