Arbeitsunfall bei BASF: Mitarbeiter erleidet Verätzungen

Bei einem Arbeitsunfall im BASF-Werk in Ludwigshafen hat sich ein Mitarbeiter Verätzungen an Handgelenk und  Fuß zugezogen. Er sei nach dem Vorfall am Dienstagvormittag in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte das Unternehmen mit. Der Mann war bei Demontagearbeiten mit einer geringen Menge Natronlauge in Berührung gekommen. Diese kann laut BASF schwere Verätzungen der Haut sowie Augenschäden verursachen. dpa/feh