Bad Bergzabern: Evakuierung nach Gasleck

In Bad Bergzabern gab es in der Nacht ein Gasleck in einem Wohngebiet. Das teilt die Stadt mit. Das Umfeld rund um das Leck in wurde abgesperrt. Die Anwohner von sechs Häusern befinden sich in einer Notunterkunft bei der Feuerwehr. Wie es heißt, hat es in der Nacht offenbar einen Wasserrohrbruch gegeben. Die Feuerwehr nahm vor Ort daraufhin einen Gasgeruch wahr. Weiteres Ausströmen des Gases wurde am Morgen verhindert. Arbeiter des Gasversorgers Pfalzgas und Mitarbeiter der Stadtwerke versuchen aktuell, die Ursache für dasin der Gasleitung zu finden und zu reparieren. Es werde damit gerechnet, dass die Bewohner im Laufe des Tages wieder in ihre Häuser zurückkehren dürfen. (asc)