Bad Dürkheim: Angehörige zeigen Stadt an

Familienangehörige des bei dem Brand in der Schänke der Klosterruine Limburg in Bad Dürkheim gestorbenen Pächters haben Anzeige gegen die Stadt erstattet. Wie die Staatsanwaltschaft Frankenthal mitteilt, wirft die Familie der Stadt Bad Dürkheim fahrlässige Tötung vor. Laut Staatsanwaltschaft gehe es um Sicherheitsmängel. Der Brand war in der Nacht zum 14. Juli ausgebrochen. Die Obduktion des Toten hatte ergeben, dass er – „soweit feststellbar“ – an einer Rauchgasvergiftung starb. Es deute nichts auf ein Gewaltverbrechen oder einen Suizid hin, so die Staatsanwaltschaft. Zur Brandursache heißt es, dass es noch keine Neuigkeiten gibt. Ein aufwendiges Gutachten werde aktuell erstellt und gestalte sich als schwierig. (asc)