Bahnstreik: Folgen im Südwesten noch unklar

Die Folgen des angekündigten bundesweiten Streiks im Bahnverkehr sind für Baden-Württemberg noch nicht absehbar. Die Deutsche Bahn wolle erst die genauen Pläne der
Lokführergewerkschaft GDL abwarten und dann versuchen, mit dem verfügbaren Personal Chaos zu verhindern, sagte eine Unternehmenssprecherin. Die Gewerkschaft will ab  21.00 Uhr an den Zugverkehr in Deutschland für neun Stunden lahmlegen. Dann sollen Fern- und Regionalzüge ebenso stillstehen wie Güterzüge und die von der Deutschen Bahn etwa in Stuttgart betriebenen S-Bahnen. Die Lokführer fordern fünf Prozent mehr Geld und eine um zwei Stunden verkürzte Wochenarbeitszeit. Verhandlungen darüber scheiterten jedoch daran, dass die GDL auch für das übrige Personal im Zug verhandeln will, etwa für Zugbegleiter und Speisewagen-Mitarbeiter. Die Bahn lehnt das ab. dpa/feh