BASF-Tochter Wintershall mit Rekordgewinn

Die BASF-Tochter Wintershall hat Rekordgewinne eingefahren.

Das Ergebnis des deutschen Öl -und Gaskonzerns stieg um fast 13 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. Der Umsatz kletterte im vergangenen Jahr von 12,1 Milliarden Euro auf 16,7 Milliarden. Grund für die Gewinne seien nach Unternehmensangaben die gestiegene Ölförderung in Libyen sowie der Ausbau der Erdgasproduktion in Russland. Die BASF-Tochter prüft den Angaben zufolge bereits, wie sie das Geld ausgeben kann.

Wintershall zeige wie es heißt Interesse an der RWE-Öl- und Gasfördertochter RWE Dea, die der Energiekonzern abstoßen will.