Beerfelden/Darmstadt: Prozess gegen Altenpflegerin

Vor dem Landgericht Darmstadt muss sich eine Altenpflegerin wegen versuchten Totschlags verantworten. Die 43 Jahre alte Frau soll in einem Seniorenheim in Beerfelden einem Krebspatienten eine Überdosis Morphium gegeben haben. Der 84-Jährige, der kurz darauf starb, litt an Darmkrebs im Endstadium. Die Pflegerin habe die doppelte Menge Morphin verabreicht, „um den Geschädigten von seinen Schmerzen zu befreien und um den Sterbeprozess zu beschleunigen“, teilte das Gericht mit. Ob die Überdosis zum Tod führte, sei nicht mit Sicherheit festgestellt worden. (asc)