Beindersheim: Zigaretten-Glut setzt Wespennest in Brand

Es war nur eine Zigarette – doch die löste im vorderpfälzischen Beindersheim unliebsame Folgen aus. Nach Polizeiangaben stand die 29jährige Mieterin in ihrer Dachgeschoss-Wohnung wie gewohnt mit dem Glimmstengel am Fenster. Doch dann passierte, was man eigentlich nicht für möglich halten sollte. Vermutlich, so die Polizei, kam es durch den herrschenden Wind zu Ascheflug, welcher ein Wespennest unter dem Dach in Brand setzte. Das Feuer griff auf die Dämmung über, so dass eigene Löschversuche der Bewohnerin  nicht ausreichten. Die Feuerwehren aus Heßheim und der Stadt Frankenthal mussten anrücken. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 4000 Euro. Zu allem Überfluss wurde nach Polizeiangaben gegen die Bewohnerin ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. (mho)