Bellheim: Trunkenbold hält Polizei auf Trab

Rund 30.000 Schaden verursachte ein volltrunkener Mann bei einem Unfall in Bellheim. Wie die Polizei mitteilt, kam der 61-Jährige gestern Abend wegen seines Trunkenheitsgrades und überhöhter Geschwindigkeit mit seinem BMW M3 von der Straße ab und zerlegte seinen Sportwagen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,86 Promille. Nachdem die Beamten den Führerschein des Mannes eingezogen, ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und zuhause abgesetzt hatten, setzte er sich auf sein Fahrrad, um im Dorf mehr Bier zu kaufen. Das rief die Polizei erneut auf den Plan, ein weiteres Verfahren – diesmal wegen Trunkenheit im Verkehr – wurde eingeleitet. Wegen der Gesamtumstände wurde der Mann in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen, heißt es im Polizeibericht. (mj)