Berlin/Mannheim: Dänzer zieht sich nach Hygieneskandal aus Gesundheitspolitik zurück

Als Folge des Hygieneskandals am Mannheimer Uniklinikum zieht sich der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Alfred Dänzer, aus der Gesundheitspolitik zurück. Dänzer war Geschäftsführer des Klinikums in Mannheim und gab diesen Posten wegen der internen Krise im Haus bereits vergangene Woche auf. Nun gibt er auch die Führung der Krankenhausgesellschaft ab. In einem Brief an die Spitze der Organisation habe er
angekündigt, keine öffentlichen Termine mehr als Präsident der Krankenhausgesellschaft wahrzunehmen. Das sagte ein Sprecher der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) am Donnerstag . Bei den Neuwahlen werde Dänzer nicht mehr kandidieren. Die Wahl eines neuen Präsidenten der DKG steht nach Angaben des Sprechers voraussichtlich Ende November an. Das Mannheimer Uniklinikum steht wegen Hygienemängeln seit Wochen stark unter Druck. Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt. (dpa)