Birkenau: Glockengebimmel hält Nieder-Liebersbacher wach

Im Birkenauer Ortsteil Nieder-Liebersbach haben die Einwohner wirklich keine schöne Nacht gehabt. Ab etwa halb drei Uhr läutete eine der drei Glocken der katholischen Kirche alle 10 Minuten.

Viele Anwohner nutzten die unerwartete wache Zeit, um sich via Facebook zu beschweren. Grund genug für uns, im Namen der geplagten Schlaflosen mal nachzufragen, was denn das Problem sei. Es hieß vonseiten der Kirche, dass es vermutlich einen Defekt an einer Schaltfläche gegeben habe. Man habe das außerplanmäßige Geläut leider erst am Morgen bemerkt und konnte auch dann erst die Glocke manuell ausschalten.

Der so genannte Glockenmensch sei inzwischen dabei das Problem zu beheben. Die Chancen stehen also gut, dass die Nieder-Liebersbacher heute ihre Nachtruhe genießen können. (asc)