BLOG: RNF unter „Feuerschutz“…

Wie funktioniert das Fernsehen der Region? Welche Berufsbilder gibt es? Wie laufen die Vorbereitungen für eine Sendung inhaltlich und zeitlich? Wie muss man sich einen digitalen Newsroom im aktuellen Fernsehen vorstellen? Diese und andere Fragen diskutierten wir heute intensiv mit der Mannheimer Berufsfeuerwehr. Die Profis aus der Wache Mitte rückten kurzerhand mit dem kompletten dreiteiligen Löschzug und dem Wasserrettungsfahrzeug an und blieben so auch während der Studiobesichtigung jederzeit einsatzbereit.

Die Feuerwehrmänner  erfuhren auch viel über  den „Public Value“ von RNF, also den Wert der von uns übernommenen Erstinformation der Zuschauer über die Ereignisse in der Metropolregion Rhein-Neckar – eine Aufgabe, die ursprünglich dem aus  Gebühren finanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk ins Stammbuch geschrieben worden war.  In der Diskussion zeigte sich dann schnell, daß es in Sachen Schnelligkeit, Alarmbereitschaft rund um die Uhr, Zuverlässigkeit und öffentlichem Interesse durchaus viel Ähnlichkeiten im Tagesablauf des Senders und der Feuerwehr gibt. Kein Wunder – schließich treffen wir uns ja auch fast täglich an einem Einsatzort…

So machte es durchaus Sinn, sich einmal ohne akuten Zeitdruck und abseits eines Brandortes über wechseleitig interessierende Fragen auszutauschen – auch wenn die Feurwehrfahrzeuge vor dem Studiotor bei Passanten und Zaungästen natürlich die Frage aufwarfen, ob es denn gerade bei RNF brennen würde…

BS