Bruchsal: Am Bahnhof zusammengeschlagen

Die Kripo in Bruchsal muss sich erneut mit einem Gewaltdelikt befassen. Nachdem der Messerattacke in einer Parkanlage in der Nacht auf Samstag wurde gestern ein 32-Jähriger am Bahnhof von mehreren Unbekannten geschlagen und bestohlen. Eine Bekannte habe den hilflosen Mann schützen wollen und sei ebenfalls angegriffen worden, hieß es in einer Polizeimitteilung. Ein Täter hatte den 32-Jährigen demnach in der Nacht zum Sonntag angesprochen, nach Zigaretten gefragt und dann unvermittelt zugeschlagen. Eine Gruppe von fünf bis acht Männern schloss sich der Prügelattacke an, sie schlugen und traten auf den Verletzten ein. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. (mho/dpa)