Bruchsal: Erneut Tod eines Häftlings

In der JVA Bruchsal wurde ein 22 jähriger Häftling tot in seiner Zelle gefunden. Er war am Morgen vom Wachpersonal leblos in seinem Bett aufgefunden worden. Die Todesursache ist noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe stand der Mann unter Dauerbehandlung mit Medikamenten. Er wurde im November 2012 wegen Gewaltdelikten verhaftete und saß seit Anfang Januar in Bruchsal. Bereits im vergangenen Jahr starben zwei Häftlinge in Bruchsal aus zunächst ungeklärten Gründen. Das führte zu einer Suspendierung des Direktors des Gefängnisses. Eine Debatte über den Umgang mit psychisch Kranken Inhaftierten wurde damals angestoßen. Auch der Justizminister Strickelberger geriet in die Kritik.(cag)