Bruchsal: Messerattacke im Park

Bei einer Messerattacke in Bruchsal ist ein 33-Jähriger schwer verletzt worden. Er war laut Polizei mit einem Unbekannten in einem Park aneinandergeraten. Dieser verschwand für kurze Zeit und kehrte dann mit einer Pistole und einem Messer zurück, die er dem 33-Jährigen in den Nacken hielt. In der folgenden Auseinandersetzung stach der Mann zweimal zu. Ein Passant ging dazwischen, der Täter flüchtete. Sein Opfer erlitt Stichverletzungen in Brust und Oberarm und kam in eine Klinik. Der Auslöser des Streits am Freitagabend war zunächst nicht bekannt. Eine Fahndung nach dem mutmaßlichen Messerstecher verlief in der Nacht erfolglos. (mho)