Brühl: Erneut über 100 Gräber in der Region zerstört

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch rund 140 Gräber auf einem Friedhof in Brühl verwüstet. Alle Pflanzen seien herausgerissen worden, teilte die Polizei mit. Die Höhe des Schadens lasse sich noch nicht beziffern. Schon in der ersten Juniwoche waren im selben Landkreis auf einem anderen Friedhof in Ketsch rund 100 Gräber zerstört worden: Kreuze wurden umgeworfen,  Blumenschalen zerschmissen und ebenfalls Pflanzen herausgerissen. Die Polizei Mannheim richtete eine Ermittlungsgruppe mit zehn Beamten ein. (dpa)