Brühl: Hoher Sachschaden nach Saunabrand

Am späten Mittwochabend brach in einer in einem Nebengebäude untergebrachte Sauna Feuer aus. Der Eigentümer gab an, die
Saune gegen 20:15 Uhr in Betrieb genommen zu haben. Einige Zeit später sei er von einem Nachbarn auf eine Rauchentwicklung aufmerksam gemacht worden. Die freiwillige Feuerwehr hatte den Brand nach kurzer Zeit gelöscht, jedoch musste die Sauna
komplett demontiert werden. Nur so konnte die Feuerwehr sicherstellen, dass keine Glutnester zurückblieben.

Derzeit gehen Feuerwehr und Polizei davon aus, dass die Sauna aufgrund eines technischen Defekts Feuer fing. Die
Schadenshöhe wurde auf rund 50.000 Euro geschätzt.(pol/mf)