Brüssel: EU bestätigt Trauerakt für Kohl am 1. Juli in Straßburg

Die Europäische Union hat den 1. Juli als Termin für den geplanten europäischen Trauerakt für Helmut Kohl offiziell bestätigt. Die Gedenkfeier werde im Europäischen Parlament in Straßburg stattfinden, sagte ein Kommissionssprecher am Mittwoch in Brüssel.Der Ablauf der Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen Alt-Kanzler Helmut Kohl nimmt konkrete Formen an. Der Trauerakt im Europäischen Parlament in Straßburg werde am 1. Juli um 11 Uhr beginnen, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Mittwoch in Berlin. Nach derzeitigem Stand seien dort Reden geplant von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani, EU-Ratspräsident Donald Tusk, EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und dem früheren US-Präsidenten Bill Clinton. Der Trauerakt werde etwa zwei Stunden dauern. Anschließend werde der Sarg mit dem Leichnam Kohls per Hubschrauber nach Deutschland gebracht. Nach der Landung in der Nähe von Ludwigshafen folge die Überführung nach Speyer, wo im Dom am späten Nachmittag eine Totenmesse geplant ist.

Kohl war am Freitag im Alter von 87 Jahren nach langer Krankheit in seinem Haus in Ludwigshafen gestorben. Er ist der erste Europäer, der
mit einer EU-Trauerfeier geehrt wird.(dpa)