Buchen: Unbekannte stehlen Bienenvölker

Hinter dem Diebstahl von neun Bienenvölkern in Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis vermutet der Landesimkerverband Bienenzüchter. Komplette Laien gingen bei den Tierchen eher auf Abstand und wüssten nichts mit ihnen anzufangen, sagte Ulrich Kinkel, Präsident des Landesverbands Württembergischer Imker e.V. am Montag in Reichenbach an der Fils. Seine Informationen nach häufen sich solche Fälle besonders im Frühjahr. Diebische Imker sind laut Kinkel vor allen an Bienenköniginnen interessiert. An einer gut gezüchteten Königin könne man ein ebenso gutes Volk hochzüchten, sagt der Bienenkenner. Pro Stock werfe ein Bienenvolk im bevorstehenden Jahr 60 bis 70 Kilogramm Honig ab. Nach Informationen der Polizei vom Sonntag müssen die Diebe in der Nacht zum Samstag in einem Kleintransporter oder einem Fahrzeug mit Anhänger unterwegs gewesen sein, um die großen Bienenkästen eines Imkers zu transportieren. dpa/feh