Buchtipp: „Spätlese“ von Loriot

Im Buchtipp des Monats Dezember, Sendetermin am Dienstag, 3. Dezember, in RNF LIFE, stellen Sascha Spataru und Sabine Gehrt von der Heidelberger Buchhandlung Schmitt & Hahn Loriots „Spätlese“ vor.

Der Bildband gilt als Sensation – über 400 unveröffentlichte Zeichnungen von Loriot, darunter 38 Möpse lassen den Betrachter lächeln, mal nachdenklich, mal belustigt. Deutschlands beliebtester Humorist und Karikaturist darf neu entdeckt werden. „Spätlese“ versammelt Schätze aus dem Nachlass, die bislang unbekannt waren. Es sind frühe Bildergeschichten, Zeichnungen für Freunde und Bekannte, nie gesehene Möpse und die überraschenden „Nachtschattengewächse“, die Loriot in den schlaflosen Stunden seiner letzten Lebensjahre schuf. Es ist ein Fest für alle Liebhaber des feinen Humors. „Spätlese“ ist das erste Loriot-Buch mit unveröffentlichten Zeichnungen seit 30 Jahren.