Dannstadt-Schauernheim: Jugendliche zündeln am Waldrand

Zwei 14-jährige Jugendliche haben am Donnerstagnachmittag im Bereich des Naturschutzgebiets „Sandgrube“ an der L 454 mit Feuer gespielt. An insgesamt vier Stellen auf einer Wiese am Waldrand haben die beiden ein Feuer entfacht. Ein 50-jähriger Zeuge aus Dannstadt-Schauernheim beobachtete sie dabei und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Jugendlichen hatten getrocknetes Heu benutzt, um den Hochsitz in Brand zu setzen. Beim Entzünden des Heus hatte sich das Feuer jedoch über eine circa 20 Quadratmeter große Wiese ausgebreitet und wäre fast sogar auf ein angrenzendes Waldstück übergegangen. Nur durch das schnelle Handeln der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 2.000 Euro. Die beiden Jungs sind ihren Eltern überstellt worden. Auf sie kommt nun aber auch ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung und Sachbeschädigung zu.(pol)