Darmstadt: Zwei Männer nach Bluttat von Birkenau vor Gericht

Nach tödlichen Schüssen durch den Rücksitz eines Autos stehen von heute an an zwei Männer in Darmstadt wegen Mordes vor Gericht. Die beiden sollen Ende April einen 56-Jährigen bei einem fingierten Autokauf erschossen haben. Den Familienvater hätten die 31 und 22 Jahre alten Männer nach Weinheim gelockt und ihn auf der anschließenden
Fahrt durch einen Tunnel umgebracht, heißt es in der Anklageschrift.
Das Opfer aus Mannheim war einen Tag nach der Tat mit Schüssen im Rücken tot in seinem Auto im südhessischen Birkenau gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft vermutete bislang als Motiv einen Streit um Geld zwischen dem älteren Angeklagten und dem Opfer. Es sind deutlich mehr als sieben Verhandlungstage geplant.(dpa/lhe)