Davos: Adler Mannheim beim Spengler Cup raus

Die Adler Mannheim haben sich mit einer 1:3 (0:3, 0:0, 1:0)-Niederlage gegen Awtomobilist  Jekaterinburg vom Spengler Cup in Davos verabschiedet. Die Mannschaft von Cheftrainer Greg Ireland
hätte mit einem Sieg die Chance auf das Halbfinale gewahrt. Für die Russen, die in der Kontinental Hockey League spielen, trafen Tommi Kivisto (8.), Alexander Torchenyuk (11.) und Sergey Yemelin
(17.). Das Tor für den amtierenden Meister der Deutschen Eishockey Liga besorgte Brent Raedeke in der 51. Minute.
Die Mannheimer mussten zusätzlich zu den schon lange verletzten Marcel Goc, Denis Reul und Jamie Tardif auch auf Brandon Yip verzichten. Der Stürmer hatte beim Sieg gegen Jokerit Helsinki eine
Verletzung erlitten. Er fällt wohl sechs Wochen aus. (dpa)