Dossenheim: Leutheusser-Schnarrenberger lehnt Verschärfung von Waffenrecht ab

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger lehnt auch nach dem Amoklauf eines Sportschützen in Dossenheim eine Verschärfung des Waffenrechts ab. „Wir sollten angesichts des fürchterlichen Einzelfalls keine neue Debatte führen“, sagte die FDP-Politikerin.  Weitere Verbote brächten nichts. Verbiete man eine Waffenart, werde eine andere benutzt. Sie verwies auf das neue digitale Waffenregister und weitere Verschärfungen der vergangenen Jahre. SPD und Grüne hatten dagegen ein Verbot großkalibriger Waffen gefordert. (mf)