Dossenheim: Polizei befragt Verletzte nach Amoklauf

Die Ermittler haben nach dem Amoklauf eines Sportschützen in Dossenheim alle Verletzten befragt. „Der grobe Ablauf der Tat ist für uns zwar geklärt, die Aussagen helfen aber, um aufzufädeln, was genau passiert ist“, sagte ein Polizeisprecher. Details zu den Aussagen würden zunächst nicht veröffentlicht. Wegen eines Streits um die Nebenkosten hatte der 71-Jährige am Dienstag bei einer Eigentümerversammlung ein Blutbad mit zwei Toten und fünf Schwerverletzten angerichtet. Für die Opfer findet laut Bürgermeister Lorenz am Sonntag in der evangelischen Kirche ein ökumenischer Gottesdienst statt. Beginn ist um 18 Uhr. (mf)