Düsseldorf/Heidelberg: OLG kippt Übernahme

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat in einem spektakulären Schritt die Übernahme des Heidelberger Kabelnetzbetreibers Kabel BW durch Unitymedia gestoppt. Damit sei die Entscheidung des Bundeskartellamts von 2011 aufgehoben, so das Gericht. In der Begründung heißt es, dass die Bestimmungen nicht ausreichten, um die marktbeherrschende Stellung von Unitymedia auszugleichen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das Unternehmen kündigte bereits an, Rechtsmittel einzulegen. (asc)