Eberbach: Frau schwebt nach Tötungsversuch in Lebensgefahr, Ex-Mann festgenommen

Ein Mann aus Eberbach hat offenbar versucht seine Ex-Frau zu töten. Der 65-Jährige stellte sich am Nachmittag kurz nach 14 Uhr auf dem Eberbacher Polizeirevier. Als die Beamten danach die Wohnung der 67-Jährigen kontrollierten, fanden sie die lebensgefährlich am Kopf verletzte Frau. Sie kam in eine Klinik. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, wird sie zur Stunde noch operiert.

Am Tatort fanden die Ermittler einen Hammer als mutmaßliches Tatwerkzeug. In einer ersten Vernehmung habe der 65-jährige zu den Vorwürfen geschwiegen, seine von ihm geschiedene Ehefrau lebensgefährlich verletzt zu haben. Damit sind sowohl die Hintergründe der Tat als auch auch das Motiv noch unklar. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl gegen den Mann, der am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden soll. Sie geht von einem Tötungsversuch aus und hält den 65-Jährigen für dringend tatverdächtig. (rk)