Edesheim: Hummel im Führerhaus – LKW kippt um

Eine Hummel im Führerhaus eines Lastwagens hat auf der Autobahn 65 bei Edesheim (Kreis Südliche Weinstraße) zu einem Unfall geführt. Das Insekt sei am Samstag durch das geöffnete Fenster hereingeflogen und habe den 29 Jahre alten Fahrer nach dessen Angaben abgelenkt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann habe versucht, die Hummel zu vertreiben, und dabei das Lenkrad verrissen. Der Sattelzug kam von der Fahrbahn ab und kippte um. Menschen wurden nicht verletzt. Die Hummel hingegen überlebte nicht.
„Der Fahrer hat den Kollegen die tote Hummel gezeigt“, sagte ein Polizeisprecher. Den Sachschaden bei dem Unfall schätzte die Polizei
auf rund 25 000 Euro. Für die Bergung musste ein Fahrstreifen für rund sechs Stunden gesperrt werden. (mho/dpa)