Eishockey: Nationalmannschaft fährt ohne Adler Christoph Ullmann zur WM

Die Weltmeisterschaft wird in diesem Jahr ohne Adler Christoph Ullmann stattfinden. Der 33-Jährige sagte die Teilnahme ab, weil seine verletzte Schulter noch nicht vollständig ausgeheilt ist. „Ich bin trotz der Pause seit dem Playoff-Aus leider immer noch nicht bei 100 Prozent. So kann ich der Nationalmannschaft nicht helfen. Es ist daher besser, die Verletzung im Sommer auszukurieren und Platz für einen gesunden und fitten Spieler zu machen“, sagte Ullmann.

Das Team von Bundestrainer Marco Sturm bricht daher ohne den Stürmer zur Vorbereitung nach Norwegen auf. Die Weltmeisterschaft mit Austragungsorten in Köln und Paris beginnt am 5. Mai. (rk)