[Video] Turnfest: Platz 3 für Elisabeth Seitz am Stufenbarren

Sie lag zwar in Führung, musste sich am Ende aber doch geschlagen geben: Elisabeth Seitz (TG Mannheim) hat im Finale um die Deutsche Meisterschaft am Stufenbarren Platz drei erreicht.

Vor 5000 Zuschauern in der Maimarkthalle  turnte die 19jährige an ihrem Paradegerät solide, verzichtete allerdings auf das nach ihr benannte, höchst anspruchsvolle  Element „der Seitz“. Der Grund: Der Abiturstress im Vorfeld der Meisterschaften hatte ihr Trainingspensum spürbar eingeengt.

Zunächst stellte Kim Bui mit 14,300 Punkten die Bestleistung auf. Dann kam Elisabeth Seitz und legte mit 14,400 Punkten einen drauf. Die nachfolgende Lisa-Katharina Hill überbot die Konkurrenz mit 14,600 Punkten. Es folgte die Vorkampfbeste Sophie Scheder, die mit 14,993 Punkten einen fantastischen Wert erturnte und erstmalig in ihrer Karriere einen Deutschen Meistertitel gewinnen konnte.

Für Elisabeth Seitz brach aber keine Welt zusammen: Sie wisse um ihre Trainingsrückstände, sagte die Olympia-Sechste von London im RNF-Interview. (wg)