Eulen: Heimsieg gegen Wetzlar – Neue Hoffnung im Abstiegskampf

Die Eulen Ludwigshafen schöpfen neue Hoffnung im Abstiegskampf der Handball-Bundesliga. Am Donnerstagabend gewannen die Pfälzer ihr Heimspiel gegen die HSG Wetzlar mit 31:29 und sicherten sich zum dritten Mal in dieser Saison zwei Punkte. Die Gäste hatten in der Ebert-Halle in der ersten Halbzeit allerdings den besseren Dreh und waren den Hausherren meist einen Tick voraus. In der 24. Minute stand es bereits 10:15 aus Sicht der Eulen. Trotzdem gab die Mannschaft von Trainer Ben Matschke zu keinem Zeitpunkt auf und kämpfte mit offenem Visier. Fünf Minuten vor dem Ende stand es allerdings immer noch 27:29 aus Sicht der Eulen. Was dann folgte, trieb vielen Eulen-Fans die Freudentränen in die Augen: Mit vier Toren in den letzten Minuten drehten die Pfälzer die Partie zu ihren Gunsten und gewannen mit zwei Treffern Vorsprung. Mit 9:41 Punkten nach 25 von 34 Spielen bleibt der Aufsteiger allerdings auf dem letzten Tabellenplatz. (wg)