Eulen: Mit Heimsieg das Jahr beendet

Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim beendet das Kalenderjahr erfolgreich. Mit 27:22 (15:8) besiegten die „Eulen“ in der 2. Handball-Bundesliga am Mittwochabend den Tabellenletzten aus Springe (Niedersachsen). Vor allem in der ersten Halbzeit dominierten die Pfälzer die Gäste vor 1800 Zuschauern in der Ebert-Halle klar, in der der zweiten Hälfte leistete sich die Mannschaft von Trainer Benny Matschke eininge Unkonzentriertheiten im Angriff.

„Wir sind nach den vielen Spielen der letzten Wochen jetzt richtig müde und erstmal froh, dass Pause ist“, sagte Kapitän Philipp Grimm, mit sieben Treffern erfolgreichster Torschütze des Abends, im RNF-Interview. Trainer Matschke indessen strahlte in der Pressekonferenz über beide Ohren und wiederholte unter dem Applaus vieler Fans im Foyer der Halle mehrmals, was für eine „herausragende Leistung“ seine Truppe in den vergangenen Wochen abgeliefert habe und wie stolz er auf seine Mannschaft sei, die sich in der Rückrunde auf die Rückkehr gleich mehrerer Rekonvaleszenten (z.B. Marco Hauk) freuen könne. Mit 28:12 Punkten liegt die TSG nach 20 Spielen auf Rang vier der Tabelle. Die ersten drei Plätze berechtigen zum Aufstieg in die Bundesliga. Auf dem dritten Rang steht aktuell der HSC 2000 Coburg, der 33:9 Zähler bei 21 absolvierten Partien aufweist. (wg)