FCK: Letztes Heimspiel gewonnen

Der 1. FC Kaiserslautern hat sein letztes Heimspiel in einer enttäuschenden Zweitliga-Saison gewonnen. Gegen die SpVgg Greuther Fürth siegte der FCK am Sonntag mit 3:1 (2:1) und baute seine versöhnliche Serie zum Saisonende auf sechs Spiele ohne Niederlage aus. Veton Berisha brachte die Fürther in der zwölften
Minute in Führung. Doch Ruben Jenssen (18.), Alexander Ring (38.) und Lukas Görtler (72.) gaben der Partie noch eine Wende. Die Lauterer waren vor 25 037 Zuschauern die überlegene Mannschaft. Bei einigen
guten Konterchancen der Fürther in der ersten Halbzeit hatten sie aber auch Glück. Die beste davon vergab Robert Zulj in der 29. Minute. (dpa/wg)