FCK: Vier Tore in Duisburg – Osawe dreifacher Torschütze

Mit einem überraschend deutlichen Auswärtssieg hat sich der Tabellenletzte 1. FC Kaiserslautern eindrucksvoll im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Ein Dreierpack von Osayamen Osawe (12./48./64. Minute) war der Grundstein zum 4:1 (1:0)-Erfolg am Samstag beim MSV Duisburg. „Die Mannschaft wächst zu einer Einheit zusammen, dass ist schön zu sehen“, sagte FCK-Trainer Michael Fontzeck, der seit seinem Amtsantritt im Februar 16 Punkte aus neun Spielen holte.  Lautern ist punktgleich mit dem 17. Darmstadt 98, der am Montag (20.15 Uhr/Sky) Spitzenreiter Fortuna
Düsseldorf erwartet. Der Abstand der Lauterer zum Relegationsplatz beträgt aber noch fünf Punkte. „Wir werden nur da unten rauskommen, wenn wir weiter als Einheit auftreten“, sagte Frontzeck.
Die Duisburger kassierten hingegen schon die vierte Niederlage in Serie und müssen auch als Tabellensiebter (37 Punkte) um den Klassenverbleib bangen. (dpa/wg)