Flemlingen/Südpfalz: Neue Pointe im Nachbarschaftsstreit

Die Polizei muss sich immer wieder mit Streitigkeiten zwischen Nachbarn auseinandersetzen. In der Südpfalz brachte die Aversion zweier Nachbarn eine neue Pointe hervor. Betroffen war eine junge Frau in Flemlingen, die sich nach Polizeiangaben seit geraumer Zeit durch Maschinenlärm in ihrer Nachtruhe gestört fühlt. Als die 24jährige gestern mittag ihre Wohnung im ersten Obergeschoss verlassen wollte, staunte die junge Frau nicht schlecht. Denn als sie ihre Wohnungstür öffnete, stand sie – vor einer weiteren geschlossenen Tür. Diese hatte, so die Polizei, ihr Nachbar in der Türzarge befestigt. Die Polizei stellte fest, dass der Nachbar die Tür nur mit Keilen, Farbeimern und einer Eisenstange an der Türzarge befestigt hatte und diese rückstandslos herausgelöst werden konnte. Wie es weiter heisst, kam beim Freiräumen der Wohnungstür der Nachbar dazu und fing an, sich lautstark zu beschweren. Er zeigte keinerlei Einsicht und bedrängte die Beamten. Die Polizei schließt ihren Bericht mit den Worten: „Bleibt für die 24jährige nur zu hoffen, dass Ruhe einkehrt, was mit diesem Nachbarn jedoch eher unwahrscheinlich sein dürfte.“ (mho)