Frankenthal: Anwalt will bei Vergewaltigungsprozess in Revision

Nachdem ein Mann zu 14 Jahren Haft wegen mehrerer schwerer Vergewaltigungen verurteilt wurde, will der Anwalt die Entscheidung des Landgerichts Frankenthal anfechten. Er bewerte unter anderem die psychische Erkrankung seines Mandanten anders, sagte Rechtsanwalt Sebastian Göthlich am Dienstag. Es liege nahe, ihn in einer psychiatrischen Anstalt unterzubringen. Das Gericht hatte den 34-Jährigen gestern zu der Haftstrafe und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt. Der Mann hatte mit einer Komplizin unter anderem eine junge Frau in der Diskothek angesprochen, in seine Wohnung gelockt, mit einer Waffe bedroht und zu Sex gezwungen. (dpa/nih)